Eine echte Rarität!

Manche Bäume kennt fast jeder. Die Eiche beispielsweise ist vielen Menschen vertraut, denn ihr Blatt ist leicht wiederzuerkennen und häufig zu sehen, unter anderem auf der deutschen Cent-Münze. Bei anderen Gehölzen helfen dagegen vor allem die Blüten weiter. Leuchtend gelb und im zeitigen Frühling blühend - das ist mit großer Wahrscheinlichkeit eine Forsythie. Ungewöhnlich große weiße oder rosafarbene Blüten früh im Jahr - typisch Magnolie. Im Urlaub im Süden fällt manchen ein Baum auf, dessen cremeweisse Blüten stark an die von Magnolien erinnern, die aber intensiv duften und erst zum Sommer hin erscheinen. Tatsächlich ist auch dies eine Magnolie. Ihr Name ist Programm: Magnolia grandiflora, das heißt großblütige Magnolie. Dabei sind nicht nur die Blüten dieses Baumes mit etwa 20 cm Größe sehr eindrucksvoll, sondern auch, das sie ihre Blätter im Herbst nicht abwirft. Sie wird deshalb auch immergrüne  Magnolie genannt. Ursprünglich stammt sie aus dem Südosten der USA und ist dort weit verbreitet.

nach oben
Menü